Antike Fensterfunde

In Zeiten von durchgeknallt aufgehübschten und galaktisch schnellen Betriebssystemen mutet es unfassbar entspannend an in die bizarr weit entfernt liegenden Welten von Windows 3.1 einzutauchen. Dies wird möglich durch emsig bastelnde Männlein dort draußen in den Weiten des Netzes, welche jene zauberhafte Zeit, in der Windows tatsächlich noch Fenster waren, welche ein stämmiges DOS-Haus nur notdürftig verkleideten, wieder zurückholen in unsere übertaktete Wirklichkeit. Gönnt dies euren aufgepumpten Maschinen ruhig mal und blickt genüsslich durch diese knarrenden Fensterchen. Ist ja schließlich so lang her. Ganze 18 Jahre…

Kommentar verfassen