Erziehungslager für Papageienskeptiker

Nein, ein stille Beziehung war es nie, was sich zwischen Sancho und Aragon entwickelte. Erste spinnerte Theorien zu diesem Verhältnis finden sich in meinem, immer noch unentdeckten Standardwerkzur Papagei-Hund-Beziehungskultur. War es glühende, von Missverständnissen geprenkelte Liebe? Tiefsitzende Angst, gepaart mit unstillbaren Hass? Oder einfach das übliche neckische Treiben der Natur in seiner altbekannten, sprunghaften Art? Eines war gewiss: Es war laut! Nervend, und auch immer ein wenig gefährlich. Für wen auch immer.

Dieser Zustand konnte nicht länger hingenommen werden. Schließlich ist das Reich des bunten Dominators ein zu wichtiger Bestandteil meiner comfort zone als das ich hier klein beigeben würde. Daher wurden weder Kosten noch Mühen gespart und im hiesigen Ramschladen dieses Schmuckstück erworben. Noch handelt es sich um entspannte Aufwärmübungen. Richtig wild wird es wohl erst wenn wir die Batterien einlegen… 

Kommentar verfassen