Flussquartett

Und somit wären wir nach Havel, Elbe, Elster an der Neiße angekommen. Womit sich auf recht zauberhafte Weise dieser lange Sommerradausflug schließt. Denn wohin fließt dieses Flüsslein letzten Endes? Hin nach Świnemünde – dort wo alles begann.
Die Neiße an sich becirct bislang gewaltig. Wie sie sich da elegant in der neutralen Zone vor sich hin schlängelt – sehr reizvoll. Selbstverständlich auch bei der letzten Himmelsrichtung Nord heute mit Gegenwind!
Heutiges Tagesziel: Wilhelm-Pieck-Stadt Guben

Kommentar verfassen