Geräuschsbelästigungsheuchelei

Zugegeben, der russische Menschenschlag gehört nicht unbedingt zu den Zurückhaltendsten. Womit wir wieder bei Vorurteilen und Klischees wären. Doch andererseits hat mich auf meinen Reisen noch so manch anderes Völkchen oder Sippe, eingeschlossen meine eigene, intensivst geräuschbelästigt. Doch nehmen wir es einfach mal hin, dass in folgendem Werbeclip eines kalifornischen Headsetproduzent Russen als Hauptstörenfried der sterilen Friedhofsruhe edler, transatlantischer Restaurants angesehen werden.   Aber mal im Ernst, dass gerade ein Anbieter jener Geräte sich über Geräuschsbelästigung echauffiert. Also diejenigen, die dafür verantwortlich sind, dass ich allzu oft aus tiefsten Gedanken und genüsslichster Lektüremuse gerissen wurde und erst auf den dritten Blick begriff, jedenfalls nicht direkt einen Selbstgesprächsirren vor mir zu haben – das entbehrt keinesfalls einer gewissen Ironie.

Kommentar verfassen