Grand Prix de la Fremdwahrnehmung

Vorurteile, Stereotype und Klischees sind, so abgegriffen diese Aussage auch klingen mag, gleichermaßen ärgerlich wie unterhaltsam. Setzt man sich ausdauernd mit ihnen auseinander erfährt man einiges über sich, seine Umwelt und die Wechselwirkungen hierzwischen. Ein neuerlicher Anstoß zu dieser Thematik wurde mir von der Creme der Infografikelite zugespielt. Auf bigthink finden sich etliche vom alphadesigner entworfene Europakarten, die den Blick des einen oder anderen Völkchens auf den Kontinent eröffnen. Dabei sind es nicht nur die üblichen Perspektiven – neben  Deutschen, Franzosen und Briten wird auch den eher stilleren Kindern der Europaklasse mal die Möglichkeit gegeben sich fremdbezeichnerisch auszuleben. Selbstverständlich scheint hier nicht alles ernst gemeint, aber ganz aus der Luft gegriffen ist es eben auch nicht. Dabei ist es unheimlich schwer, unter all den Blickwinkeln hier einen herauszugreifen um das Beschriebene beispielhaft zu illustrieren. Es sei daher anempfohlen sich einfach mal gemütlich durchzuklicken. Einige Lacher und Aha-Effekte sind garantiert. Als optischen Aufhänger wähle ich spontan mal Europa aus Sicht des Vatikans. vatikanblick

Kommentar verfassen