In vollen Zügen genießen

Hier ein Protipp und Life Hack aller bonneur für euch alle da draussen. Speziell auch für jene Zeitgenossen, die jedwedes Malheurchen der Bahn genussvoll ausweiden und die, so scheint es bisweilen, bereit wären jede Minute Verspätung gegen ein Vielfaches an verschwendeter Zeit im Stau einzutauschen. Euch sei geflüstert: wenn der Zug mal wieder höllisch voll ist und sich die Touriheuschrecken im Gang stapeln – nicht jammern oder eskalieren!

image
Fortschritt in mehreren Sinnen und vor allem mit Genuss

Sucht den Speisewagen! Anfang der 90er kurz vor der Abschaffung stehend, hat er sich bis in unsere Tage gehalten. Ganz im Gegensatz zu der bevorstehenden Wegrationalisierung der Nachtzüge eines der letzten Relikte jener Kultur des Reisens der ich stets leidenschaftlich hinterherhechele. Wenn man zudem das unverschämte Glück hat, in einem, von der Tschechischen Bahn unterhaltenen Zug zu sein, so besteht die Realität dann nicht nur aus Sitzplatz, Beinfreiheit und Entspannung sondern auch aus Gulasch und Fassbier! Und das zu Preisen die jede Autobahnraststätte ausknockt. Was will man mehr? Naja, vielleicht ne Tüte WLAN. Komfort, Genuss und Netz? Drei Dinge auf einmal?! Das geht nun wirklich nicht!

Posted from .

Kommentar verfassen