Kackblog

Manchmal, aber nur ganz manchmal frage ich mich ja wohin die geistige Reise des Internets so führen wird. Jüngstes Beispiel hierfür war die Entdeckung eines Blogs auf welchem sich Menschen mit ihren kackenden Hunden präsentieren.

An sich ja mal eine Abwechslung im ewigen städtischen Hickhack, wo der beste Freund des Menschen, so er seine Notdurft verrichtet, weniger Sympathie genießt als ein Aschenbecher am Kinderwagen. Dennoch… 

Kommentar verfassen