MMM

Eine Abkürzung, die eventuell den Älteren unter euch noch etwas sagen könnte. Die Messe der Meister von Morgen – das sympathische Pendant von “Jugend forscht” des Klassenfeinds. Heute am gräulichen Montagmorgen in Tempelhof, wo mal wieder eine neue Ausstellung in die Startlöcher geht (diesmal wollen Umwelttechnologien poussieren) schien es mir dann aber einen dämmrigen Moment so, als ob es eher für Messe des Müllmahnmals stehen könnte.

muellmahnmal 
Oder ist es eher die Vision von der Totalen Mülltrennung – schon in wenigen Jahren auf ihrem Hinterhof? Auch der Plagiatsvorwurf kann einem hier schon kurz in den Sinn kommen. Sehr geheimnisvoll die ganze Angelegenheit in jedem Fall. Mal sehen ob sie morgen wenigstens gefüllt sind.

NACHTRAG (22.9.2010): Die Auflösung war so banal wie knuddelig, bzw. 50x70m. Die BSR schleuderte sich hier mit einem Weltrekord in die Öffentlichkeit um mit dem größten, aus Mülltonnen bestehenden Mosaik ein wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen. Nunja, so ein schnuckliges Müllmahnmal hätte mir dann fast ein wenig besser gefallen.

Kommentar verfassen