Sweet Home Buenos Aires

Und weiter geht unsere musikalische Lobpreisungstour. Dieses Mal mit einem aufstrebenden, jungen Barden aus dem Land wunschloser Glückseligkeit. Javier Calamaro, welcher quasi nicht existiert da er bis jetzt noch ohne Eintrag beim Weltwissen auskommen muss, gibt uns heut ein Ständchen dessen Melodie den meisten doch recht bekannt sein sollte. Wie es Melodien ja so ist, sind diese ja Geschmackssache. Der knappe und aussagekräftige Text kann dagegen nicht bekrittelt werden.  (Dieses Mal ohne sprachlichen Beistand durch die iberbraut aber immer gern mit Verbesserungen durch euch!)

Teil V – Madonna
Teil IV – Attaque 77Teil III – Markscheider KunstTeil II – MaanamTeil I – Carlos Gardel

Ein Gedanke zu „Sweet Home Buenos Aires“

Kommentar verfassen