Tag 11


Der Kronprinz in Sanchopose (Photo: aufgehübscht durch mars)

Das zweite Wochenende im Leben der Welpen ist angebrochen. Frohgemut und milchdurstig gingen die Kleinen auch an diesen Tag heran. Langsam kann man an jedem Einzelnen neue Details entdecken. So finden sich auf Pünktchens und Hurleys Schnauze kleine Flecken und Maulwurfs Schnauze ist auf einmal völlig schwarz. Ansonsten bleiben die Welpen ihrem bislang an den Tag gelegten Naturell treu: Hurley fläzt bei jeder Gelegenheit auf den anderen Welpen, Pünktchen sucht sich jederzeit eine Ritze zum kuschelnden Verstecken und Maulwurf sucht zwischen den Geschwistern zu vermitteln.

Veränderungen sind, wie gewohnt, an den heutigen Messergebnissen abzulesen. Selbstredend gibt es keine großen Überraschungen im Führungsfeld. Hurley räumt wie üblich alle Preise ab (590g; +70g; 23cm) und hält das Verfolgerfeld weiterhin gebührend auf Abstand. Doch diese lassen sich davon nicht übermäßig beeindrucken und wachsen in gemessenen Tempo hinterher.

Natürlich gilt gegenwärtig unser gebündeltes Interesse dem elektrisierenden Moment des Augenöffnens – und dies kann jeden Augenblick geschehen. In diesem Sinne – ich schau mal kurz.

Kommentar verfassen