“Woanders gibt’s ‘ne Sperrstunde, bei uns die Müllabfuhr”

Liebe BSR! Bislang fand ich dich ja für ein gewöhnliches Unternehmen, welches den Müll wegbringt, irrsinnig sympathisch. Die gnadenlose Verjugendlichung und selbstreferenzielle Spaßgesellschaft in den letzten Jahren führte ja bekanntermaßen speziell in der Werbebranche zu einer bedingungslosen Verwortwitzung. Es lag in der Natur der Sache, dass dies aber nur den Wenigsten gelang. Doch du, geschätzte BSR, hattest in dieser Hinsicht stets die Nase vorn und  Gespür und Balance auf deiner Seite. Schließlich kam die mehrjährige Beziehung zu dem anderen Wortwitzgiganten Berlins ja auch nicht von ungefähr. Kreationen wie “für jedes delicti ein corpus” oder das ungeschlagene “we kehr for you” ließen mich die Jahre über immer mal wieder klammheimlich kichernd an der Straßenecke stehenbleiben. So auch diese Mal als ich vor oben abgebildeter Mülltonne verharrte. “Was Sie hier rein tun, kommt zu Hause wieder raus.” Was bitte sollte denn das heißen?! War jetzt der zuständige kreative Kopf letztlich doch durchgeknallt oder zur Spaßguerilla übergelaufen. Kopfschüttelnd zog ich meiner Wege. Doch im Laufe des Tages trieb mich erneut die nagende Neugier hin zu jener Mülltonne. Sorgfältig inspizierte ich die orange Werbeanzeige und entdeckte das Kleingedruckte. Und ich begriff und verstand, so gesehen ergab alles Sinn. Und wenn es Reklame schafft, dass man nochmals umkehrt und sich den Anzeigentext genauer besieht, hat der Werber ja sein Ziel in jedem Falle erreicht.  Wer Lust auf mehr hat, kann sich den restlichen “Müll” gerne bei der verantwortlichen Werbeagentur reinziehen.

Kommentar verfassen