Zwei Jahre später

Es versteht sich von selbst, dass ein gedehnter Gdanzig-Aufenthalt neben Bernsteinorgien, Hanseromantik und Backsteingotikexzessen auch einen Besuch im Stadion beinhalten muss. Hier tickelten sich die Iberer in Form und die Griechen wurden einmal mehr hinausverabschiedet.
Sieht nett aus. Schön steil. Ganz robuste Bausubstanz. Auch wenn ein Besuch im Verinsheim schnell aufzeigte, dass Freundschaft mit den Hausherren von Lechia Gdansk sich eher schwierig gestalten würde.

Kommentar verfassen