Deklassierende Maßnahme

Zahlreiche jener “Kurse” und “Seminare” die republikweit im Angebot sind, gehören zweifellos in das Segment der nutzlosen und erkenntnisarmen Erlebnisse. Doch was die Kreisvolkshochschule Osterode da im Angebot hat, das ließ mich dann doch aufmerken – einen “De-Qualifikationskurs für Akademiker”! Ich zitiere von Seite 25 des aktuellen Kursprogramms:

Ein akademischer Abschluss oder gar eine Promotion kann beim Zugang zu bestimmten Berufen, beispielsweise als Bauhelfer , eine
große Einstellungshürde sein. In diesem Kurs versuchen wir, durch Erlernen eines zielgruppenspezifischen Vokabulars, angepasste Kleidung und gezielte Verhaltensänderungen auch aus promovierten
Geisteswissenschaftlern wieder echte Männer zu machen.

Ein Traum in debilen Farben wie sie nur die olle Zippe Realität erschaffen kann. Ein wenig bin ich ja immer noch am grübeln ob da nicht irgendein Provinzschalk am Werke war. Das Datum des Kursbeginns, der 1. April 2013 lässt so eine gewisse Vermutung aufkommen. Wenn dem jedoch nicht der Fall sein sollte, könnte ich kaum widerstehen, ein Gastsemester im Harz in Angriff zu nehmen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.