Im Frühfett zu Berge!

Kehren  wir zurück in beschaulichere Welten, in, dem Fleischgenuss zugewandte Phantasien. Der Mythos des Schlaraffenlandes faszinierte mich schon früh, wobei mich einzig der Umstand des Milchreisberges, welcher zuvor durchfressen werden müsse, ein wenig abturnte. Doch die Sache mit den umherfliegenden Brathähnchen und dem Genießen als größte Tugend gefielen und gefallen mir schon. Vielleicht sollte man daher den überfrachteten Mythos des “Landes der faulen Affen” einer, ein wenig realistischeren Blickweise unterwerfen und es sich eher vorstellen, wie in der untenstehenden Photographie abgebildet. Wäre in jedem Falle noch ein gewichtiger Grund für Ausflüge in die Natur.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.