Kadaverkunst


Da man zum Bloggen immer noch relativ fettfreie Finger braucht, erst jetzt eine kleine Impression* aus den gemeinsam verbrachten Tagen an der verantwortungsvollen Front der Geflügelvernichtung. Das nächste mal gerne auch wieder mit fließendem Wasser. *Sollte Kritik an der Schärfe des Bildes aufkommen: es handelt sich hier nicht um fotgrafisches Dilletieren sondern um Arbeit unter extremst fettigen Bedingungen!  

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.