Noch eins, Sachsen!

Also das ist einfach zu schön, das muss sofort raus: Endlich ist das Netz sachsifiziert. Dank einem vorgeschalteten Parallelnetz kann nun endlich alles in Deutschlands unbeliebtestem Dialekt aufblitzen. Einfach “.saxophone.parallelnetz.de” an jede beliebige URL ranhängen oder einfach googlen (tatsächlich ein Wort, was ohne jegliche Sachsifizierung auskommt, von den perfektionistischen Entwicklern jedoch Guhgel genannt wird). Somit schließt sich der Kreis auf wunderfeine Weise. Die unlängst angesprochene Gedankenspielerei von Sachsens Glanz und Preussens Gloria. So also könnte unsere Welt aussehen wenn Graf Brühl statt Perücken und Seidenröcke mal ein wenig Geld für Kanonen und Befestigungsanlagen ausgeben hätte. Gruselt euch bitte jetzt! In diesem Sinne!

Dor Sachse muss de Worde säggseln,

gann nischd des Glanges Sorde wäggseln!

Eulenspiegel, Grand Prix de Eulovision

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.