Inselausverkauf

Nur einer handverlesenen, kleinen Schar wird es aufgefallen sein, dass, ich zwar jede einzelne der letzten LOST-Folgen akribisch auswertete, mein Schlusswort zur Mutter aller Serien an dieser Stelle jedoch ausblieb. Dabei wird es bis auf weiteres auch bleiben. Doch ich möchte nicht missverstanden werden – mein Schweigen gründet sich keineswegs auf das unter Lostfans allzu übliche unzufriedene Meckern und Grummeln. Bei mir, der die letzte Folge rein emotional gesehen, überaus genoss, ist es vielmehr ein nicht auflösbares Gefühl der Irritation, ein tiefliegende Sorge, irgendetwas nicht ganz verstanden zu haben. Das was ich verstanden habe, gefällt mir sehr und lässt mich die sechs Staffeln LOST weiterhin preisen und über die meisten vergleichbaren Produktionen stellen. Grundsätzlich stelle ich mich in Sachen abschließender Worte in weiten Teilen hinter die Kritik von nach21?! Besser hätte ich’s auch nicht formulieren können.

Jedenfallls noch nicht. Schließlich ist die letzte Folge ja nicht gleichbedeutend mit dem Ende von LOST. Nun geht’s ja erst richtig los. Erst mit dem Abschluss haben wir die Möglichkeit in aller Ruhe, ohne nervende, neue Folgen im Nacken, das Gesamtkunstwerk von vorne bis hinten durchzuerleben. Der Winter ist nah, die Nächte werden wieder länger – was liegt da näher als Vorräte anzulegen, das Bettchen auszuschütteln, die Wirklichkeit sich mit sich selbst beschäftigen zu lassen und in mit exzessivster Muse LOST auf sich einwirken zu lassen. Noch besser kommt das alles natürlich wenn man die richtigen Devotionalien zur Verfügung hat. Da kommt es doch ungemein gelegen, dass die Herren von ABC in einer großangelegten Auktion den ganzen, in sechs Staffeln angesammelten Plunder, verhökern wollen.
lost-auktion1
Wenn ich also ein paar hundert Dollar zuviel hätte, wäre es ein Leichtes für mich, alsbald in bester Sawyermanier meiner Leidenschaft zu frönen. Sessel, Bücher (das wären dann definitiv die teuersten Bücher,  die ich je gekauft hätte!) und Lesebrille – alles steht zur Verfügung für den Meistbietenden.
    
lost-auktion2lost-auktion3

Oder darf es doch etwas ganz anderes sein?! Lockes Messerset? Etwas Dynamit von der Black Rock, selbstverständlich in ansprechender Verpackung? Oder aber einfach einen zeitlos schicken Dharma-Bus? Unter den 1174 Artikeln sollte sich für jeden ein originelles Andenken finden, welches die spießige DVD-Kollektion mühelos in den Schatten stellt. In diesem Sinne wir sehen uns auf der Auktion am 21. August.

Eine weitaus preiswertere (und tendenziell auch sinnvollere), und somit den Begleitumständen meines Lebens angepasstere Alternative ist es, noch einmal die Liste, der, in LOST vorkommenden, literarischen Werke durchzugehen und sich vorzumerken. Ein Blick auf die deutlich angeschwollene Wunschliste linker Hand zeigt eindrucksvoll, dass ich mir da einiges herausgepickt habe.

Kommentar verfassen