RB12: Templin

Nach einer unfassbar langen Sommerpause wird das allseits beliebte Projekt Regionalbahnendbahnhoftournee wieder aktiviert. Nach Senftenberg und Nauen reisen wir nun endlich zu einem Ziel welches man auch ohne sonderbare Schienenexperimente entdecken möchte: Templin!

fsm
Wir schöpfen Kraft und Inspiration aus der Uckermark – pilgert mit uns nach Templin!

Templin – war es das Paris oder das London der Uckermark besticht durch eine Unzahl an Reizen. Ein überaus entzückendes Stück Siedlungsfreude scheint sich da im Norden Berlins, angeschmiegt an die Schorfheide entwickelt zu haben. Die achtgrößte Stadt Deutschlands weiß aber nicht nur mit Thermalbädern und Drasinenstrecken zu becircen, nein offensichtlich befindest sich hier auch das religiöse Zentrum der “Kirche des Fliegenden Spagettimonsters”. Da wir sowieso einen Podcast über Religion im Handgepäck mitführen, liegt es doch nahe, dass wir uns hier von Templin inspirieren lassen.

In diesem Sinne – Sa, 10:44 Hbf Gleis 6, Richtung Rostock ODER Berlin-Lichtenberg 10:37

Auf jeden Fall 12:14 in Templin!

Und für alle passiven Inaktivisten heute Abend Mastul!

Kommentar verfassen