Frisch gelesene Bücher: Der Hunderjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand

Warum kann es nicht immer so sein?! Wenn man Dinge die man mag mit Menschen teilt, die man mag und dafür wiederum Dinge erhält, die man mag – manchmal ist das Leben einfach schön! Sehr unwahrscheinlich, dass ich über dieses Buch einfach so gestolpert wäre, doch weil ich mein geliebtes Tempelhof und die innig verehrten Ärzte Freunden auf den Gabentisch legte, kreuzte dieses Büchlein meine Lesetour.

Und ich muss sagen: Ich bin überaus angetan. Lakonisch, originell und stellenweise schreiend komisch – genauso mag ich es und suche es allzu oft verzweifelt. Nebenbei auch noch eine solide Münchhauserei durch das vergangene Jahrhundert, welche dennoch in wesentlichen Punkten korrekt bleibt. Nicht zu vergessen der rote Faden Schnaps als Konstante menschlichen Daseins. Ich kann mich nur wiederholen, ich bin absolut angetan und möchte dieses Buch rundweg jedem bedingungslos empfehlen. Dankeschön für dieses Buch! 

Kommentar verfassen